Olivenoel aus Istrien in Kroatien - Natives Olivenoel Extra

Olivensorten

Olivensorten

Die Vielfalt von Oliven ist enorm. Es gibt unzählig viele Sorten dieser Steinfrucht, die sich alle in Nuancen unterscheiden. Derzeit sind rund 1000 verschiedene Sorten weltweit bekannt. Die Hauptanbauregion ist der komplette Mittelmeerraum. Die Sorten variieren in Form, Farbe, Geschmack und Größe. Auch das Herkunftsland hat seinen Einfluss auf die Oliven. So unterscheiden sich die Oliven aus Spanien, Griechenland, Frankreich, Italien und Kroatien, den Hauptanbauländern, nicht nur in ihrer Herkunft.

Natürlich sind auch qualitative Unterschiede von Sorte zu Sorte zu erkennen. Besonders hervorzuheben sind drei Olivensorten: die kroatische Frantoio-Olive, die spanische Manzanilla-Olive und die italienische Leccino-Olive.

Die spanische Manzanilla-Olive ist weltweit die beliebteste Tafelolive. Sie wird fast ausschließlich zum Verzehr angebaut und wird selten zu Öl weiterverarbeitet. Ihr Name bedeutet übersetzt „kleiner Apfel“, den sie durch ihre apfelähnliche Form bekommen hat. Sie glänzt durch ihren intensiven und vollen Geschmack. Außerdem enthält sie viele wertvolle Inhaltsstoffe, die der menschliche Körper braucht.

Die kroatische Frantoio-Olive ist eine der beliebtesten Olivensorten für die Herstellung von Olivenöl weltweit. Unter ihrem andern Namen „Paragon“ wird sie neben Kroatien und Italien auch in Australien, Argentinien und Kalifornien angebaut. Die Olivenbäume der Sorte Frantoio ergeben gegenüber anderer Arten eine überdurchschnittliche große Menge an Oliven. Diese Oliven sind recht klein und oval. Sie haben einen ausgeprägten, angenehmen Geschmack mit einem Hauch Haselnuss. Das hervorragende Öl aus dieser Olivensorte hat einen fruchtigen Charakter, ist sehr aromatisch und weist eine hohe Qualität auf.

Die italienische Leccino-Olive ist ebenfalls von großer Bedeutung und Qualität. Diese Sorte wird seit 1940 auch in Kroatien angebaut und ist der Hauptbestandteil des kroatischen und italienischen Olivenanbaues. Sie wird hauptsächlich für die Produktion von Olivenöl verwendet, aber auch zum Verzehr in Salzlake wird sie gerne genommen, da diese Oliven relativ groß sind und sehr viel Fruchtfleisch haben. Darum eignet sich diese Frucht perfekt zur Olivenöl-Herstellung. Das Öl ist weich und sanft und relativ farblos. Ein leicht fruchtiger Akzent im allgemeinen sehr milden Geschmack zeigt den Gegensatz zu vielen anderen stark aromatischen und würzigen Ölen.